Glossar - die wichtigsten Begriffe zum Thema

Fachbegriffe Photovoltaik - einfach erklärt

 

DESAG
Deutsche Sachverständigen Gesellschaft mbH, Hilden.

Einspeisevergütung
Im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) festgesetzter Preis, den ein Anlagenbetreiber für die Einspeisung von Solarstrom vom Netzbetreiber erhält.

Garantie
Freiwillige Leistungen eines Herstellers oder Errichters im Schadenfall gemäß deren Garantiebedingungen.

Gewährleistung
Gesetzliche Leistungen eines Herstellers oder Errichters im Schadenfall gemäß Gesetzeslage und Rechtsprechung.

Kilowatt peak (kWp)
Die Nennleistung von Photovoltaikanlagen wird in Wp (Watt peak) beziehungsweise in kWp (Kilowatt peak) angegeben. Mit "peak" (engl.: Höchstwert) bezeichnet man die maximale Leistung der Anlage unter Testbedingungen. Nach internationalen Standardtestbedingung wird die Nennleistung eines PV-Moduls bei einer Lichtstärke von 1000 Watt pro Quadratmeter bei einer Temperatur von 25 Grad Celsius gemessen. Dieser Wert ist nicht zu verwechseln mit der am Standort erzielbaren maximalen Leistung.

Kilowattstunde (kWh)
Einheit für die Strommenge, die erzeugt oder verbraucht wird. Vergütung nach dem EEG wird für die Strommenge (kWh), nicht für Leistung (kWp) gezahlt.

Photovoltaik (PV)
Energietechnik zur direkten Gewinnung von elektrischer Energie aus (Sonnen-) Licht.

Solarmodul
Aus Photovoltaik-Zellen hergestellte und verschaltete Einheit zur Erzeugung von elektrischem Strom aus Sonnenlicht; auch: Photovoltaik-Modul; kurz: PV-Modul. Besteht auf Trägermaterial. Solarzellen, Leiterbahnen, Anschlußdose und z.T. Rahmen.

Solarzelle
Kleinste Einheit zur Umwandlung von Sonnenlicht in Strom. auch: Photovoltaik-Zelle; kurz: PV-Zelle.

STC
Standard Test Conditons, Standardisierte Bedingungen für Strahlung (1000 W/m²), Lichtspektrum (AM 1,5) und Temperatur (25°C) unter denen die Leistung eines PV-Moduls ermittelt wird. Dient nur zu Vergleichszwecken.

String
Solarmodule werden in Reihe zu Strings geschaltet. Dabei addieren sich deren Spannungen.

Wechselrichter
Komponente zur Umwandlung von Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom.